Verdichten

In einem abschließenden Arbeitsgang, der so genannten Verdichtung,
werden die Poren der Oxidschicht verschlossen. Es können keine
Fremdstoffe mehr aufgenommen werden und adsorbierte Stoffe nicht
mehr abgegeben werden.

Zwei Verfahren kommen zur Anwendung:

  • Heißverdichtung:
    Aluminiumoxid wird in heißem Wasser von > 96°C zu Böhmit hydralisiert.
    Die Volumenvergrößerung führt zum Porenverschluss.
     
  • Kalt-/Heißverdichtung:
    In einer ersten Stufe erfolgt ein Imprägnieren in einer wässrigen
    Nickellösung. In einer zweiten Stufe erfolgt eine Alterung in
    Heißwasser von > 96°C
     
    Aussagen über die Qualität der Verdichtung geben der
    Farbtropfentest sowie die Messung des Scheinleitwertes.